Aktuell

Herzlose Menschen setzen Welpen in Karton vor unserem Rifugio per animali aus

26.02.2022

Drane und Giovanna sind heute nach Süditalien in unser Rifugio per animali geflogen. Kaum angekommen und aus dem Flieger gestiegen, kam schon ein Anruf von Valentina, die von einem nächsten Notfall berichtete. Diese zwei Welpen fand sie heute morgen in einem Karton vor unserem Rifugio per animali in Manduria. Die zwei kleinen Rüden warteten ziemlich verängstigt auf Rettung und aktuell verstehen sie die Welt nicht mehr. Das ist der traurige Alltag in Süditalien. Morgen werden wir sie in einem Video vorstellen. Nun sind sie erstmal in Sicherheit und bekommen Futter und Wasser. Was sind das für Menschen, die diese unschuldigen Geschöpfe ihrem Schicksal überlassen. Wir sind einfach traurig, wütend und sprachlos.

 

 

 

 

 

Weggeworfen wie Müll – Lizzys traurige Geschichte

17.02.2022

Liebe Tierrefugiumsfreunde,

und wieder wurde ein Hund aus einer grausamen Situation von unserem Rifugio per animali – Team in Süditalien gerettet.

Lizzy, eine ca. 9 Jahre alte Labradorhündin, musste erfahren wie grausam und unmenschlich jene sein können, denen man vertraut und die man liebt.

Lizzy wurde als Welpe für die Kinder gekauft und nachdem sie uninteressant wurde gab man Lizzy einfach weiter. Lizzy haute jedoch aus ihrem neuen Zuhause ab und wurde von Hundefänger eingefangen. Da sie gechipt war konnte man den Besitzer ausfindig machen. Dieser wollte Lizzy aber nicht mehr aufnehmen und brachte sie an eine stillgelegte Bauruine, warf sie in den Kellerschacht und beließ sie dort. Sporadisch brachte man Futter und Wasser. Dies lies man mit einem Seil hinunter. Vor der Witterung war sie vollkommen ungeschützt. Man kann sich kaum vorstellen, wie sich die liebe und freundliche Hündin gefühlt haben muss. Verraten von ihren Menschen. Unser Team fand die Hündin und den Besitzer und konfrontierte ihn mit dieser unsagbaren Situation. Dieser, vollkommen unbeeindruckte Mensch, erzählte unserem Team von der Situation, dass er Lizzy eigentlich den Chip rausschneiden möchte, und sie dann an einem anderen Ort aussetzen wolle. Das könne er aber erst machen wenn der Chip „draußen“ sei, da man den Hund ja sonst immer wieder zu ihm bringen würde.

Das Angebot unseres Teams die Hündin aufzunehmen nahm er sehr freudig an und unser Team konnte mit einer Leiter in den Kellerschacht klettern, um Lizzy zu retten. Nun befindet sie sich in unserem Rifugio per animali und hofft nochmal auf ehrliche und aufrichtige Menschen, die ihr ein dauerhaftes Zuhause schenken möchten. Wir sind einfach fassungslos und verstehen die Menschen nicht mehr.

Solltet ihr Interesse an Lizzy haben, dann könnt ihr euch sehr gerne im Tierrefugium Hanau melden.

Unsere Kontaktdaten sind:

Mail: info@tierrefugium.de

TEL.: 06181/9199089

Hier noch das Youtube-Video zu Lizzy

 

News aus dem Tierrefugium Hanau und dem Rifugio per animali

13.12.2022

 

Futterspende von Green Petfood

 

Das Tierrefugium Hanau erhielt aus der Adventsaktion des Futtermittelherstellers Green Petfood eine tolle Futterspende über 250 kg Trockenfutter für unsere Schützlinge. Wir sind sehr glücklich das Green Petfood das Tierrefugium Hanau bedacht hat und unsere Tierschutzarbeit auf diese Weise unterstützt. Das ganze Team bedankt sich im Namen unserer Schützlinge im In- und Ausland.

 

Tierische Neuzugänge im Tierrefugium Hanau

 

Am 12.02.2022 konnten fünf Hunde aus unserem Partnertierheim Campi Salentina sowie unserem Rifugio per animali in Manduria im Tierrefugium Hanau aufgenommen werden. Meghan, Margret, Oreo, Nerina und Gina sind wohlbehalten im Tierrefugium Hanau angekommen und haben sich bereits nach kurzer Zeit ganz prächtig eingelebt. Alle fünf Seelen warten nun auf ein neues Zuhause.

 

Neue traurige Zugänge in unserem Rifugio per animali in Manduria

 

Marina 

 

Sie ist alt, sie ist schwach und unglaublich wackelig auf ihren dünnen Beinchen. Marina, eine schwarze mittelgroße Mischlingshünsin, lebte 15 Jahre in einem italienischen Canile. Ein Leben hinter Gittern, auf Beton ohne Zuwendung, Ansprache und Liebe. Valentina, unsere Tierheimleitung in Manduria, hat Marina gerettet und in unser Rifugio per animali gebracht. Dort zeigt sich die alte Dame noch etwas schüchtern aber sehr lieb und verträglich. Sie ist eine sanfte Seele die nun lernen muss das sie gesehen wird. In den nächsten Tagen wird Marina dem Tierarzt vorgestellt und es werden alle nötigen Untersuchungen vorgenommen. Marina ist eine unserer Patentiere für die man eine Patenschaft übernehmen kann.

 

Lizzy

 

Und wieder wurde ein Hund aus einer grausamen Situation von unserem Team in Süditalien gerettet.

Lizzy, eine 9 Jahre alte Labradorhündin, musste erfahren wie grausam und unmenschlich jene sein können denen man vertraut und die man liebt.

Lizzy wurde als Welpe für die Kinder gekauft und nachdem sie uninteressant wurde gab man Lizzy einfach weiter. Lizzy haute jedoch aus ihrem neuen Zuhause ab und wurde von Hundefänger eingefangen. Da sie gechipt war konnte man den Besitzer ausfindig machen. Dieser wollte Lizzy aber nicht mehr aufnehmen und brachte sie an eine stillgelegte Bauruine, warf sie in den Kellerschacht und beließ sie dort. Sporadisch brachte man Futter und Wasser. Dies lies man mit einem Seil hinunter. Vor der Witterung war sie vollkommen ungeschützt. Man kann sich kaum vorstellen wie sich die liebe und freundliche Hündin gefühlt haben muss. Verraten von ihren Menschen. Unser Team fand die Hündin und den Besitzer und konfrontierte ihn mit dieser unsagbaren Situation. Dieser, vollkommen unbeeindruckte Mensch, erzählte unserem Team von der Situation, dass er Lizzy eigentlich den Chip rausschneiden möchte, und sie dann in einem anderen Ort aussetzen wolle. Das könne er aber erst machen wenn der Chip „draußen“ sei, da man den Hund ja sonst immer wieder zu ihm bringen würde.

Das Angebot unseres Teams die Hündin aufzunehmen nahm er sehr freudig an und unser Team konnte mit einer Leiter in den Kellerschacht klettern und Lizzy retten. Nun befindet sie sich in unserem Rifugio per animali und hofft nochmal auf ehrliche und aufrichtige Menschen die ihr ein dauerhaftes Zuhause schenken möchten. Wir sind einfach fassungslos und verstehen die Menschen nicht mehr.

Auf unserem Youtubekanal findet ihr ein neues Video über Lizzy und ihre traurige Geschichte.

Hier der Link zum Video: https://youtu.be/h6Pxz07dfAw

Solltet ihr Interesse an Lizzy haben, dann könnt ihr euch sehr gerne im Tierrefugium Hanau melden.

Unsere Kontaktdaten sind:

Mail: info@tierrefugium.de

TEL.: 06181/9199089

 

Neues von Notfellchen Davide

 

Unser Davide ist auf dem Wege der Besserung und seine Leishmaniosekur mit Glucantime schlägt erstaunlich gut an. Natürlich sieht er noch sehr mitgenommen aus, aber seine offenen und entzündeten Wunden an den Beinen verheilen bereits. Auch die offenen Ohrspitzen heilen langsam ab. Wir sind sehr glücklich über seine so positive Entwicklung. Davide ist ein wahrer Schatz, denn er ist, trotz seiner massiven Vernachlässigung durch den Menschen, ein ausgesprochen freundlicher und lebensfroher Hund.

 

Neues von unseren Silvesterbabys Valentina und Mariella

 

Wer erkennt sie?

Genau! Das sind unsere Silvesterbabys.

Auf vielfachen Wunsch hin haben wir eines Valentina und eines Mariella getauft. Sind sie nicht zuckersüß? Die Infektion der Haut ist schon fast vollständig abgeheilt und beide futtern ordentlich. Es ist ein Wunder das beide überlebt haben. Vielen Dank für eure guten Gedanken und Wünsche. Es hat wohl geholfen.

 

Neues von Notfellchen Leila

 

Am 07.02.2022 durften wir endlich unsere Notfallhündin Leila einmal persönlich kennenlernen. Leila entwickelt sich ausgesprochen gut und sie hat sich wunderbar in unserem Rifugio per animali eingelebt. Auf unserem Youtubekanal findet ihr ein kurzes Video. Wir sind überglücklich das Leila, dank der tollen Arbeit unseres Teams in Süditalien, auf dem Wege der Besserung ist.

Hier der Link zum Video: https://youtu.be/LEplA_z2d-0

 

Neues rund um das Tierrefugium Hanau

30.01.2022

 

Liebe Tierrefugiumsfreunde,

heute möchten wir Euch über unsere aktuellen News rund um das Tierrefugium Hanau und unser Rifugio per animali in Manduria informieren.

Euer Team vom Tierrefugium Hanau

 

Neuigkeiten von unseren Silvesterbabys

 

 

Unseren beiden Silvesterbabys geht es den Umständen entsprechend gut, sie trinken viel und öffnen nun sogar schon ihre Augen. Noch können wir keine Entwarnung aussprechen, sind aber vorsichtig optimistisch, dass sie überleben werden.


Rettungsaktion gelungen!

Nach nervenaufreibenden zweieinhalb Stunden ist es uns gelungen, den auf der B8 zwischen Kahl und Hanau freilaufenden Schäferhund einzufangen.Die B8 musste mehrmals von der Polizei gesperrt werden und der Einsatz war für alle Beteiligten (inkl. Hund) äusserst gefährlich.

Ganz herzliches Dankeschön an das Tierrefugium Team!

Besonders loben und danken möchten wir den beiden Einsatzpolizisten, die tatsächlich die gesamten mehr als zwei Stunden alles getan haben, um das Tier zu sichern! Absolut vorbildlich!!! Wir sind vollauf begeistert!!!

 

 

Der nächste, schlimme Notfall in unserem Rifugio per animali Manduria
Er hatte nie einen Namen, er wurde vergessen, nicht versorgt und seiner Hilflosigkeit überlassen. Auf Menschen konnte er nicht zählen. Niemand kümmerte sich um ihn. Bis jetzt.

Davide, so haben wir ihn genannt. Davide bedeutet „der Geliebte“ und das wird er nun. Geliebt. Davide wurde von unserer Tierheimleitung Valentina gerettet und in unser Rifugio per anmali in Manduria gebracht. Davide ist gerade mal 9 Jahre alt. Die meiste Zeit seines Lebens verbrachte er in der Hölle eines italienischen Caniles. Davide hat aufgrund unbehandelter Krankheiten einen völlig deformierten Kiefer, vereiterte Zähne, blutige Ohren, Geschwüre an den Pfoten, extrem lange Krallen. Das alles muss ihm unendliche Schmerzen bereiten und aufgrund der Kieferdeformierung kann er kaum fressen. Er bekommt nun natürlich weiches Dosenfutter und Zusätze. Davide wird nun natürlich dem Tierarzt vorgestellt und er bekommt alle nötigen Untersuchungen und Medikamente.

Obwohl diese Bilder kaum zu ertragen sind, sind wir sehr glücklich das wir Davide retten konnten und ihm nun einen Zufluchtsort in unserem Rifugio schenken können. Für Davide suchen wir tierliebe Paten und zu gegebenen Zeitpunkt ein einzigartiges Zuhause.

 

Zuhause gefunden

 

Gleich drei Hunde durften diese Woche in ihr neues Zuhauseziehen.

Freccia, Lele und Giuliano haben tolle Menschen gefunden und genießen nun ihr neues Leben bei ihren lieben Menschen. Wir wünschen ihnen alles Gute und viel Freude mit ihren neuen Menschen.

 

Neuigkeiten zu Leila

Wir sind zunächst einmal sehr gerührt über eure so große Anteilnahme an Leilas Schicksal und eure Hilfe in Form von Spenden und Patenschaften.

Valentina hat Leila heute in eine andere Klinik gebracht, da sie mit der Versorgung der Hündin nicht zufrieden war. Einen guten Tierarzt zu finden ist in Süditalien wie ein sechster im Lotto.

Doch es hat sich gelohnt, denn die Tierärztin konnte die seit Tagen ausstehenden Untersuchungen nun nachholen. Der befürchtete Milztumor hat sich nicht bestätigt, jedoch ist die Hündin noch immer lebensbedrohlich dünn. Aber mit gutem Futter, Ruhe und gesunden Nahrungsergänzungsmitteln wird sie bestimmt bald stabiler sein.

Die Herzwürmer werden nun behandelt und gegen die Schusswunde bekommt sie Antibiotika.

Einige Blutanalysen stehen noch aus, aber Leila scheint erstmal soweit stabil und wir möchten ganz feste daran glauben das sie es schafft.

Wir halten euch natürlich über Leilas Zustand auf dem Laufenden.

 

Zuhause gesucht

 

Elodi sucht ein neues Zuhause

Name: Elodi

Geschlecht: weiblich

Kastriert: Ja

Geboren: 10.04.2020

Rasse: Labrador-Mix

Größe: mittelgroß/groß

Gewicht: 30 kg

Verträglich mit Hündinnen: Ja

Verträglich mit Rüden: Ja

Reiseprofil: negativ

Im Tierrefugium Hanau seit: 26.01.2022

Elodi ist eine sehr aufgeweckte und freundliche junge Hündin, die von Hundefängern auf der Straße in Süditalien eingefangen wurde. Elodi kam zunächst in unser Partnertierheim nach Campi Salentina und wartet nun im Tierrefugium Hanau auf ihr neues Leben.

Elodi ist eine aktive und aufgeschlossenen Hündin, die ebenso aktive Menschen sucht. Ihre neue Familie sollte Freude an Aktivitäten mit ihrem Hund haben, z.B. Hundeschule, Hundesport, Wanderungen und geistige Beschäftigung aller Art.

Kleine Kinder sollten nicht im Haus sein, da Elodi noch sehr stürmisch ist und gerne an jedem hochspringt. Elodi muss das Hund-Mensche 1×1 noch lernen und sie kann keine Kommandos ohne Ähnliches. Elodi muss auch noch das ordentliche Laufen an der Leine lernen. Die schöne Hündin bringt stolze 30 kg auf die Wage und ihre neue Familie sollte in der Lage sein das Kraftpaket zu führen, denn Leinenführigkeit lernt ein Hund nicht in einer Woche.

Ihr habt ernsthaftes Interesse an Elodi und möchtet sie einmal persönlich kennenlernen? Dann vereinbart einen Besuchstermin.

TEL.: 06181/9199089

Mail: info@tierrefugium.de

Eine Vermittlung erfolgt, nach positiver Vorkontrolle, gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr.

Eine Vermittlung erfolgt ausschließlich im Umkreis von 50 km.

 

Neue Videos auf unserem Youtubekanal

 

Hier möchten wir euch gleich zwei neue Videos vorstellen, die Ihr auf unserem Youtubekanal sehen könnt. Wir würden uns sehr freuen wenn ihr unseren Kanal abonniert und ein like da lasst.

 

Enola und Thor suchen ein Zuhause: https://youtu.be/-2DarN8V1ms

Leilas Geschichte: https://youtu.be/DaEUtjj2ClY

 

News rund um das Tierrefugium Hanau und das Rifugio per animali

23.01.2022

 

 

Tragischer Abschied von Laika

„Es wird Stille sein und Leere
Es wird Trauer sein und Schmerz
Es wird dankbare Erinnerung sein, die wie ein heller Stern die Nacht erleuchtet“

Als wir dich das erste mal sahen hat uns deine liebevolle und wunderbare Art fast geschmerzt. Jahrelang musstest du in einem Loch leben. Verraten von allen. Doch du bist immer ein heller Stern in der Nacht gewesen. Deine Liebe zu allen Lebewesen leuchtete und wir waren so froh dich retten zu können. Bereits in Süditalien musstest du Notfallmässig operiert werden, und uns war klar dass du eine kranke Hündin bist. Aber wie sehr haben wir dir wenigstens ein paar schöne Monate in deinem eigenen Zuhause gewünscht. Heute wärst du eigentlich in dein neues Zuhause gezogen, doch es ging dir schlagartig so schlecht, dass wir dich in die Tierklinik nach Hofheim bringen mussten. Dort stellten die Ärzte Milz und Leberkrebs fest und nach ausgiebiger Beratung vieler Spezialisten war klar das die letzte große Aufgabe sein wird, dich sanft zu halten und dir in dieser Stunde beizustehen- da zu sein.
Dein ganzes Leben wurdest du allein gelassen, im Stich gelassen. Doch du bist in Liebe gegangen, an der Seite von Menschen die dich so sehr geliebt haben.

Run free du wundervolle Seele. Du musstest alleine Leben, aber nicht alleine sterben.
 

Notfall Leila

Diese vollkommen unterernährte, dehydrierte und verletzte Hündin wurde am 27.12.21 auf der Bundesstraße in Süditalien gefunden. Sie war vollkommen entkräftet und dem Tode näher als dem Leben. Ein Bild des Elends und man möchte am liebsten weinen wenn man sich vorstellt, was diese arme Seele alles über sich ergehen lassen musste. Das Gefühl von Hunger und Durst, Kälte und Nässe, Einsamkeit und Hilflosigkeit.

Da wir zu diesem Zeitpunkt keinen Platz in unserem Rifugio per animali hatten, kam die zarte schwarze Schönheit übergangsweise in einem anderen Tierheim unter. Nachdem am Freitag unsere fünf Hunde aus dem Rifugio ins Tierrefugium reisen konnten, bereitete unser Team in Süditalien den Auslauf für die Cane Corso-Dame vor. Am 19.01.2022 wurde sie in unserem Rifugio per animali willkommen geheißen.
Leila befindet sich aktuell in der Tierklinik, da sie eine sehr große Schusswunde am Hinterlauf aufzeigt und die Röntgenbilder zeigen über 30 Schrotkugeln in ihrem Körper. Zudem hat sie eine Zubildung an der Milz und die Tierärzte gehen von einem Tumor aus. In der nächsten Woche werden weitere Untersuchungen durchgeführt um eine genaue Diagnose stellen zu können. Sicher ist jedoch das Leilas Leben gerade am seidenen Faden hängt.


Für sie suchen wir aktuell tierliebe Paten, die uns bei der Versorgung der lieben Maus unterstützen. Alle Infos zum Thema Patenschaften findet ihr auf unserer Homepage: http://homepage.tierrefugium.de/?page_id=55

Zu gegebener Zeit suchen wir dann natürlich auch ein tolles Zuhause für sie.

 

 

Die glücklichen Vier !!!

Gleich vier Hunde durften in der letzten Woche in ihr neues Zuhause ziehen.
Wir wünschen, Vito, Licia, Sebastian und Giglio alles Glück dieser Welt.

 

 

 

 

Brandneuer Beitrag auf Youtube:

Heute möchten wir euch den kleinen Oreo vorstellen der nun auf eine liebevolle Familie wartet.
Hier der Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=oGRzbUIzI_4

 

 

 

 

 

 

Notfall in der Silvesternacht

10.01.2022

 

Notfall 🚨 in unserem Rifugio per animali
Unsere Tierheimleitung Valentina hat am Silvesterabend diese vier ausgesetzten, nur wenige Tage alten Welpen gebracht bekommen. Bauern haben sie auf ihrem Grundstück gefunden und wussten nicht wohin mit ihnen. Also haben sie Valentina um Hilfe gebeten. Sie hat die vier Welpen mit zu sich nach Hause genommen, da die Welpen noch alle 2-3 Stunden mit der Flasche gefüttert werden müssen. Wir hoffen das die kleinen Seelen es schaffen werden, denn die Ausgangslage ist denkbar schlecht.
Niemand weiß wie lange sie schon da gelegen haben. Niemand weiß wie lange sie schon ohne Nahrung waren. Die Kleinen sind mittlerweile aus dem gröbsten raus. Sie fressen gut und werden rund um die Uhr betreut. Auch wenn die wenigen Tage alten Welpen noch nicht ganz über den Berg sind, hoffen wir doch, dass alle vier es schaffen werden. Wir halten Euch natürlich auf dem Laufenden…

Glückskinder 2021

02.01.2022

 

Liebe Tierrefugiumsfreunde,

diese Hunde haben dank eurer wahnsinnig tollen Unterstützung, ein neues und liebevolles Zuhause gefunden. Für 69 Seelen durften wir als Sprungbrett in eine bessere Zukunft dienen. Wir freuen uns für jeden Hund der ein neues Zuhause findet, jedoch sind es die alten, behinderten, ängstlichen und kranken Tiere, die dieses so bitter nötig haben. In diesem Jahr haben wir sehr viele „besondere Hunde“ vermitteln können. Einige möchten wir besonders erwähnen:

Giovanni, 14 Jahre alt und super nervös. In seinem neuen Zuhause hat er die Ruhe gefunden die er immer gesucht hat.

Jennifer, eine alte schwarze Hündin. Sie verbrachte die meiste Zeit ihres Lebens im Canile.

Thomas und Giulietta. Er blind und ihr hat man die Hinterläufe abgehackt. Sie haben gemeinsam ein neues Zuhause gefunden.

Giuseppinas neues Herrchen hat es nicht interessiert das sie eine behinderte Vorderpfote hat. Er fand sie perfekt so wie sie ist.

Casper, der blinde und schwer traumatisierte Opa, der zu wundervollen Menschen gekommen ist.

Timothy und Julian, die so ängstlich waren und sich zu tollen Wegbegleitern entwickelt haben.

Honey, aus der Hölle Rumäniens in ein liebevolles Zuhause.

Jana und Ice, die trotz ihrer chronischen Krankheit wunderbare Menschen gefunden haben.

Cici und Cili, die Vermittlung des Jahrhunderts. Ein Hund ist querschnittsgelähmt, der andere chronisch krank.

Argo, ein großer, nicht mehr ganz so junger Schäferhundmix der sich im Canile aufgegeben hat. Er hat seine Menschen gefunden.

Musone, der alte Opi, der in seinem neuen Zuhause zu neuem Leben erwacht ist.

 
Hier nun der Video-Link zu den Glücksfellen auf youtube:

 

https://youtu.be/HJs_JB1iQ9I

 
Wir haben die tollsten Adoptanten, die tollsten Mitglieder, die tollsten Helfer und Unterstützer. Ohne euch hätten wir diese vielen Hunde niemals retten können. Danke!!!

Euer Tierrefugium Hanau-Team

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams zum 01. Februar 2022 eine(n) Tierpfleger(in) (m/w/d) in Vollzeit

27.12.2021

 

 

 

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams zum 01. Februar 2022 eine(n) Tierpfleger(in) (m/w/d) in Vollzeit
 Das Tierrefugium Hanau ist ein Gnadenhof für Tiere, denen das Schicksal übel mitgespielt hat. Kranke, behinderte, alte oder einfach auch besondere Tiere, die kaum Chancen auf Vermittlung haben, finden im Tierrefugium Hanau ein Zuhause.


Anforderungsprofil:
– Nachweisliche Erfahrung im Umgang mit Tieren, insbesondere Hunde. Wir suchen jemanden mit tierpflegerischen Kenntnissen. Z.b. Tierpfleger/in, Tierarzthelfer/in etc.
– Hohe Flexibilität (z.b. Einsatz am Wochenende (evtl. auch mal über Nacht), Feiertags, Notfall-Bereitschaft) d.h. sie sind ungebunden und jederzeit einsetzbar.
– Sie sollten das Herz an der rechten Stelle haben, denn unsere Tiere brauchen viel Liebe und Zuwendung.

– Der Umgang mit Tieren soll Ihnen Spaß machen und die Arbeit für die Tiere soll Sie erfüllen.
– Sie sind belastbar und können nach einer Einarbeitung eigenverantwortlich und selbständig Arbeiten.
– Im Idealfall verfügen Sie über einen Führerschein.
Aufgaben:
– Zubereitung und Verabreichung des Futters
– Vergabe von Medikamenten nach Anweisung und Unterstützung der tierärztlichen Versorgung
– Reinigung der Unterkünfte, Ställe, Koppeln etc
– Pflege der Tiere
– und alle anderen Arbeiten, die dem Wirkungsbereich eines Tierpflegers entsprechen.
Wir erwarten:
– Eine große Tierliebe und große Motivation zum Tierschutz
– Zuverlässigkeit
– Pünktlichkeit
– Teamfähigkeit

– Eine/n gutgelaunte/n Mitarbeiter/in der/die so richtig Spaß an der Arbeit mit Tieren hat und sich voll einbringt um mit und für unsere Schützlinge zu arbeiten.

 

Wir bieten:

Einen spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsalltag, bei dem Sie sich ständig Weiterentwickeln können. Ein freundliches und respektvolles Miteinander ist uns wichtig und es erwartet Sie ein daher familiäres und aufgeschlossenes Team. Die Möglichkeit auch mit Großtieren wie z.b. Ziegen, Schafe, Pferde, Schweine etc. zu arbeiten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder kennen Sie jemanden, den diese Stelle interessieren könnte? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihre vollständige Bewerbung richten Sie bitte an:
Tierrefugium Hanau
z. Hd. John D. Kraft
Am Neuwirtshaus 2
63457 Hanau / Grossauheim

 

Oder gern auch per E-Mail an: info@tierrefugium.de

Das Tierrefugium Hanau wünscht frohe Weihnacht

24.12.2021
Darauf haben wir uns schon seit Monaten gefreut: Wie jedes Jahr zu Weihnachten, steht Drane seit heute früh in der Küche und kocht unseren Herzen etwas gaaaaaanz besonderes! Alle Schützlinge des Tierrefugium Hanau werden heute abend ausgiebig schlemmen und glücklich und zufrieden bei weihnachtlicher Beschallung in ihren Körbchen und Ställen liegen.
Dieses Glück haben aber leider nicht alle. Bei allem Gefeiere, Konsumrausch und Festessen, die dieser Tage stattfinden, dürfen wir deshalb nie diejenigen vergessen, denen es nicht so gut geht wie uns. All jenen, ob nun Mensch oder Tier, die Weihnachten nicht feiern können, die aufgrund von Krieg, Hunger oder Misshandlung auf die Wärme eines familiären Zusammenseins verzichten müssen. Bewahrt Euch bitte ein offenes Herz und gebt nie auf, denen zu helfen, die Hilfe am dringendsten brauchen!
In diesem Sinne wünschen wir Euch allen von ganzem Herzen eine frohe und vor allem gesunde Weihnachtszeit!
Drane, John, Giovanna und die Rasselbande

Vorstellung Valentina – Leiterin unseres Rifugio per animali Manduria

13.12.2021
Wir stellen Euch hier Valentina und Benito vor. Die beiden leiten unser Rifugio per animali Manduria und sind ganz wunderbare Tierschützer mit dem Herzen am rechten Platz. Valentina hat uns ein paar schöne Zeilen geschickt um sich Euch vorzustellen:
„Ich bin 39 Jahre alt und arbeite seit vielen Jahren ehrenamtlich. Grundsätzlich bin ich ein guter Mensch und ich liebe es, nicht nur den Tieren zu helfen, sondern allen, die sie brauchen. Früher half ich vielen bedürftigen Menschen, so gut ich konnte, wenn ich etwas hatte, das anderen helfen konnte, ohne zweimal darüber nachzudenken. Und dann erkannte ich, dass Menschen wie alle anderen arbeiten und sich Essen verdienen konnten, Tiere aber nicht. Also widmete ich den Tieren Seele und Körper. Ich habe 10 Jahre im Tierschutz gearbeitet. Was ich für Tiere tue, ist nicht Arbeit, Hobby oder Zeit zu verbringen, sondern Liebe, ich liebe sie alle und ich leide für jeden Einzelnen.
Ihnen zu helfen macht much glücklich und tut meiner Seele gut. Viele Leute verurteilen mich, weil ich immer Hunde habe, aber ich bin froh, dass ich so wenig habe. Es ist mir egal, ob ich im Regen, in der Kälte oder an Feiertagen hart arbeiten muss. Das tue ich immer mit großer Freude. Auch meine Kinder lieben Hunde, und ich bringe ihnen bei, dass alle Tiere genau so gut sind wie Menschen und dass sie immer anderen helfen müssen. Geld macht nicht glücklich im Leben, ich glaube, es bringt nur ein besseres Leben. Aber man kann arm leben und glücklich sein. Wenn ich einem Hund helfen will, entscheide ich nicht, aber es sind die Umstände, die mich dazu bringen. Ich versuche fast immer, Hunde aus den Tierheimen zu holen, denn bei meiner Arbeit habe ich das Leiden derjenigen, die unfreiwillig eingesperrt werden, sehr genau gesehen, die ein dunkles Leben führen müssen. Die süditalienischen Canile sind dunkle, trübe, kalte Zwinger, in denen das Tier auf den Tod wartet.
Natürlich kann man nicht die ganze Welt retten, aber hier sagt man, jeder Stein hebt eine Wand, also ist jeder Hund außerhalb eines Canile eine freie Seele.
Weihnachten ist eine sehr schöne Zeit, um sich seinen Lieben zu widmen, aber für mich kommt die Melancholie und Traurigkeit, wenn ich an all diese kranken Kinder denke, an all die alten Menschen, die allein in den Altenheimen sind, und an all die Tiere, die misshandelt werden und im Stich gelassen werden und die lange Jahre auf jemanden warten, der sie rettet.
Bis vor ein paar Monaten habe ich alles ausschließlich mit der Hilfe meiner Lieben und meinem Ehemann Benito getan. Jetzt hatte ich das große Glück, dass ich besondere Leute getroffen habe, die wie ich denken mich, die nicht an Luxus denken, sondern daran, Gutes zu tun. Es war ein Schicksal, das uns bekannt gemacht hat. Bis heute danke ich auch meinem süßen Ehemann, der mir bei allem hilft und sich nie in schwierigen Momenten einfach verzieht. Jetzt sind wir alle ein starkes Team mit einem einzigen Ziel, so viele Hunde wie möglich mit unserem Rifugio per Animali Manduria zu retten. 💪💪💪