Vermittlung

Wir bemühen uns darum, Tiere zu retten, die in Massentierheimen die Hölle auf Erden erleben und Tiere zu retten, die auf der Straße leben und dort ums nackte Überleben kämpfen. Solchen Tieren versuchen wir durch diese Vermittlungsseite eine Chance zu geben. Ihr werdet hier kein perfektes Tier finden, noch vermitteln wir Tiere, die in irgendeiner Weise eine Hundeschule besucht haben oder irgendwelche Kunststücke können! Aber dafür beweisen diese Tiere ihre Dankbarkeit durch grenzenlose Liebe.

Wir möchten natürlich, dass es unseren Schützlingen nach der Vermittlung bestens ergeht und sie ein neues Zuhause finden, indem sie dauerhaft, bis zu ihrem Lebensende (was manchmal durchaus 15 und mehr Jahre bedeuten kann), bleiben dürfen.
Deshalb: Nur, wenn Ihr aus tiefstem Herzen einem dieser Tiere um seiner selbst Willen, mit all seinen Wehwehchen, Behinderungen und Schwächen, helfen oder ihm ein liebevolles Zuhause schenken möchtet, werdet Ihr hier finden, was Ihr sucht: „Einen wahren und treuen Freund.“

Das Tierrefugium Hanau verfügt über die Erlaubnis nach §11 Abs. 1 Nr. 5 Tierschutzgesetz.

John D. Kraft, Drane Pepaj und Giovanna Pepaj verfügen über alle erforderlichen Sachkundenachweise und jahrelange Erfahrung in der Haltung von Hunden und können Interessenten über Haltungsanforderungen etc. informieren. Das Tierrefugium Hanau vermittelt nur nach vorhergehender Vorkontrolle und gegen Schutzvertrag. Alle Infos hierzu erhaltet Ihr direkt im Tierrefugium Hanau.

Unsere Vermittlungshunde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lupo, bildhübscher und intelligenter Wegbegleiter

Name. Lupo
Alter: geb. März 2018
Geschlecht: Rüde (kastriert)
Größe: Groß
Rasse: Schäferhund-Mix
Verträglich mit Artgenossen: Ja, aber in seinem neuen Zuhause wäre er gerne die Hauptperson
Besonderheiten: mittelgradige HD

Lupos Leben hätte nicht schlechter starten können. Er und seine Geschwister wurden im Alter von zehn Wochen, in einem Karton eingeschlossen, vor unserem Partnertierheim in Süditalien ausgesetzt. Gerade noch rechtzeitig wurden die jungen Hunde gefunden und in unserem Partnertierheim aufgenommen. Als Lupo im Tierrefugium Hanau aufgenommen wurde, fand er nach einigen Monaten ein neues zu Hause, welches jedoch mit Lupos sehr sensibler Art überfordert war. Die falsche Hundeschule, fehlende Sensibilität und der fehlende Wille mit dem Hund zu arbeiten führten dazu das Lupo wieder im Tierrefugium Hanau abgegeben wurde, denn der junge Rüde hat gelernt, dass Angriff die beste Verteidigung ist und Menschen ihm keine Sicherheit in der großen weiten und manchmal beängstigenden Welt geben können.

Wenn er einer unsicheren Situation begegnet, und das können schon einfach fremden Menschen sein, zeigt er extrem unsicheres Verhalten und tritt den Weg nach vorne an. Gibt man ihm jedoch die Zeit, dass er einen Menschen kennen lernen kann, dann zeigt sich Lupo als sehr freundlich, anhänglich und rassetypisch lernwillig. Er besuchte, bis vor dem Lockdown, regelmäßig die Hundeschule, und er zeigte große Freude beim Training. Ob Kommandos, Suchspiele oder Nasenarbeit, er ist bei allem mit vollem Einsatz dabei. Mit Artgenossen hat Lupo keine Probleme und lebt im Tierrefugium Hanau mit Artgenossen zusammen. In seinem neuen Zuhause wäre er jedoch gerne die Hauptperson und wir denken, dass Lupo das nach so lange Zeit auch verdient hat.

Wir suchen für Lupo sehr sensible aber auch souveräne Menschen die sich die nötige Zeit nehmen um Lupo kennen zu lernen. Dieser Prozess kann durchaus einige Wochen dauern. Belohnt wird man dann aber mit einem Freund fürs Leben mit dem man Pferde stehen kann.

Lupo, und auch kein anderer unserer Hunde, wird nicht als Wach oder Schutzhund vermittelt. Er soll ein geliebtes Familienmitglied werden.

Ein Video über Lupo findet ihr auch auf unserem Youtubekanal

https://youtu.be/5OD153rPdiY

Lupo ist gut leinenführig und er kennt bereits die Grundkommandos. Die neue Familie sollte die Bereitschaft mitbringen weiterhin mit Lupo zu arbeiten und ihm zu zeigen, dass man Menschen vertrauen kann, die große weite Welt ein wundervoller Ort voller Freude und Abenteuern ist, und es nichts schöneres als ein eigenes Zuhause gibt.

 

 

 

 

 

 

 

Liana, liebes Zückerschnäuzchen

 

 

 

 

Liana sucht ihr Glück!🍀✊️🍀

Geboren: November 2017

Größe: Mittelgroß

    Verträglich mit Artgenossen: Ja

Liana wurde mit ihren Welpen auf einer stark befahrenen Straße auf einem Kreisel aufgefunden. Ihre Welpen konnte man von der stark befahrenen Straße retten, doch Liana musste 10 Monate dort verweilen, bis es gelang die damals sehr ängstliche Hündin einzufangen. Danach kam sie in unser Partnertierheim in Süditalien und von da an, hat man angefangen mit ihr zu arbeiten, damit sie wieder Vertrauen zu Menschen fast.

Nun ist sie eine schüchterne,ruhige Hundelady, die sehr neugierig und wenn sie Vertrauen gefasst hat, sehr sehr lieb und anhänglich ist.

Es sollte ein ruhiger Haushalt sein ohne kleine Kinder.

Wer sich nun in diese Zuckermaus verliebt hat, kann sich gerne im Tierrefugium Hanau unter der Tel. Nr.:06181-9199089 melden.

 

 

 

Ciko, lustiges Hundchen sucht Zuhause (Noch in Italien)

 

 

 

 

 

 

Geb. 01.10.15
Gewicht: ca.12 kg

Ciko war ein sehr glücklicher und lustiger Welpe , welcher in Süditalien auf der Straße lebte. Da er aber einigen Menschen störte wurde er in ein schlechtes Canile Lager gebracht. Ab dem Moment als er ins Canile gebracht wurde, hat er sehr unter der Situation gelitten und wurde immer trister und trauriger. Er hat nur in einer Ecke gesessen, frass nichts und war traumatisiert.

Valentina bekam das mit und holte Ciko aus dem schlimmen Canile in Ihr eigenes Tierheim. Nun ist er seit 5 Jahren schon bei ihr. Er ist ein sehr lieber Hund der aber viel Zuneigung braucht um wieder Vertrauen zum Menschen zu finden. Er braucht hundeerfahrene, einfühlsame Menschen – auch gerne als Zweithund zu einem sicheren Hund , da er sich bei Menschen die er nicht kennt noch sehr versteift.

 

 

 

 

One, wann findet der sanfte Riese sein Glück (Noch in Italien)

 

 

Name: One
Geboren: ca. 2010
Rasse: Maremmane-Mix
Geschlecht: Rüde
Kastriert: Ja
Verträglich mit Hündinnen: Ja
Verträglich mit Rüden: Ja
Verträglich mit Katzen: Ja

Was würde uns dieser Hund erzählen wenn er reden könnte?

One wurde von unserer Tierschutzfreundin Valentina in einer verlassenen Hütte gefunden. Der sanfte Riese hatte ein massiv angeschwollenes und entzündetes Bein. Er konnte weder Aufstehen noch laufen, kauerte auf dem Boden und war schon stark unterernährt und dehydriert. Valentina lud den armen Kerl in ihr Auto und brachte ihn umgehend zum Tierarzt. Dort wurde ein Röntgen gemacht und man stellte fest, dass One einmal ein gebrochenes Bein hatte, welches mit Platten und Schrauben versorgt wurde.

Diese Schrauben bohrten sich aber durch Ones Fleisch und verursachten eine massive Infektion.Wie es zu dieser OP kam? Ob er mal ein Zuhause hatte? Ob es mal jemanden gab der sich um ihn kümmerte? All diese Fragen können wir leider nicht beantworten, und auch One kann uns leider nichts zu seiner Vergangenheit berichten.

Fakt ist, dass One nicht gechipt war und niemand ihn als vermisst gemeldet hat. Vielleicht ist seinem Besitzer auch etwas zugestoßen und niemand hat sich um den Hund gekümmert.Valentina ließ One operieren und es wurde das störende Metall entfernt. Nun wartet One auf eine liebevolle und ruhige Familie. Er ist ausgesprochen ruhig, lieb, verträglich und freundlich zu Kindern. Also ein echter Traumhund.

Wer sich in diesen wundervollen Kerl verliebt hat, der meldet sich bei ernsthaftem Interesse im Tierrefugium Hanau:
TEL.: 06181/9199089 oder Mail: info@tierrefugium.de

 

 

 

 

Ruben sucht ein Zuhause (noch in Italien)

 

Name: Ruben
Geboren: 14.12.2016
Geschlecht: Rüde
Größe: groß
Rasse: Maremmane-Mix
Verträglich mit Hündinnen: Ja
Verträglich mit Rüden: nach Sympathie
Aufenthaltsort: Süditalien

Ruben hatte im Leben kein Glück mit seiner Ex-Familie. Er wurde als Welpe gekauft und durfte im Haus leben, bis die Besitzer vier Kinder bekamen und Ruben nicht mehr erwünscht war. Sein Schicksal-die Kette. Ganze drei Jahre verbrachte er sein Leben an einer kurzen Kette im Hof. Der Zugang zum Haus 🏡 wurde ihm verweigert, Zuneigung und Aufmerksamkeit gab es keine. Schlussendlich brachte man ihn dann ins Tierheim zu unserer Tierschutzfreundin Valentina. Dort wartet Ruben nun auf ein hundeerfahrenes, konsequentes und liebevolles Zuhause, gerne auch mit standfesten Kindern. Ruben hat keinerlei Erziehung genossen und er ist rassetypisch eher dickköpfig, jedoch lernwillig.

Ruben ist Menschen gegenüber freundlich und aufgeschlossen.

 

 

 

Zuhause für Torello gesucht!✊️🍀✊️

 

 

 

Torello
Geb.: Feb.2016
Geschlecht: männlich
Größe: 55cm
Gewicht: ca.25 kg

Torello wurde mit seinem Bruder als Baby in Süditalien ausgesetzt, unser Tierschutzfreund Mazzotta Giuseppe hat beide aufgenommen. Das Brüderchen konnte er vermitteln und Torello blieb seither bei Guiseppe.

Torello wird ca. Mitte April ins Tierrefugium Hanau kommen .

Wer ihn kennenlernen möchte kann sich im Tierrefugium Hanau unter der Tel.Nr.:06181-9199089 melden.

 

 

 

Notfälle befreundeter Tierschützer / Tierschutzvereine

(Folgende Tiere befinden sich nicht im Tierrefugium! Bitte wendet Euch direkt an die angegebenen Kontakte)